Aktuelle Informationen auch auf meiner Facebookseite.

 

Jetzt auch auf Instagram: #worldwidewieschke

 

 

"Kick it like Beckham" von Howard Goodall

 

Als indischer Vater tanze und singe ich über die Bühne

in dieser bestens gelaunten und berührenden Musicalinszenierung von C.P. v. Maldeghem.

"Prometheus" von Aischylos

in der Neuübertagung von John von Düffel.

 

Das Großprojekt "Dionysien" in der Felsenreitschule Salzburg (1400 Sitztplätze) darf ich als "Prometheus" eröffnen.

 

In 8 Meter Höhe an die Wand gekettet antike Texte sprechen!

Eine Erfahrung ohne gleichen. Die begeisterten Zuschauer sind ein Dank für schmerzende Arme.

 

Inszenierung: Carl Philip von Maldeghem

 

 

"ILIAS" von Homer

 

Seit 2500 Jahren lebt dieser Epos des Trojanischen Krieges

und der Konflikte zwischen Göttern und Menschen.

 

Jetzt auf der Bühne des Salzburger Landestheaters.

 

Eine mehrsprachige Aufführung die die verschiedenen Künste: Tanz, Gesang und Schauspiel vereint und zu einem überraschend heutigen Drama über die Sinnlosigkeit des Krieges werden lässt.

Ich spiele den Erzähler Homer und den Gott Zeus. Episch!

 

Noch bis März 2017.

 

 

"Queens & Kings" Szenen nach Shakespeare

 

Shakespears Dramen entlehnt treffen wir hier morbide Könige, machthungrige Königinnen und wankelmütige Prinzen und noch manch anderen Gestalten.

 

Im Juni 2017 wieder im Schloßpark Leopoldskron.

 

 

Kein Job, kein Geld, keine Aussicht! - aber uuuuunglaublich sexy!!!

 

 Wieschke als tanzender Sexgott.



 

 

"Ladies Night" von Stephen Sinclair / Anthony McCarten




Ende Mai: Mein Gastspiel "Die Pest" in Schweinfurt war ein großer Erfolg. Den Zuschauern ein großes Danke für den langen Applaus und die stehenden Ovationen. Hier die Presse dazu!

 

 

"Die Vermessung der Welt" nach Daniel Kehlmanns Roman.

Österreichische Erstaufführung.

 

Ab Oktober 2014 im großen Haus des Landestheaters Salzburg.

 

 

Ich spiele Alexander von Humboldt, besteige den Chimborasso, erforsche den Amazonasurwald,

 

und die schwierigste Herrausvorderung: der preusische Beamtenstaat.

 

Hier mehr Infos! und hier ein VideoTrailer!

Wieschke als Mathieu
Wieschke als Mathieu

 

 

"Die Kinder des Monsieur Mathieu" läuft nun im Landestheater unter der Beteiligung

von über hundert singenden und musizierenden Kindern und Jugendlichen.

Ich spiele den Monsieur Mathieu und jede Vorstellung ist pures Glück.

 

Wer sich noch an den Film erinnert, wird hier doppeltes Glück finden.

 

Hier gibts einen schönen Videobericht.

 

Die Pest ist in Salzburg! Und zwar ab dem 18. Januar 2014.

Abert Camus mit seinem Nobelpreis gekrönten Werk "Die Pest"

auf der großen Bühne des Landestheaters.

 

Als letzter Überlebender spielt Wieschke alle Rollen selbst!  --Sehenswert! Größenwahnsinnig! Epochal! --

 

Viele tolle Kritiken, begeisterte Kollegen, stehende Ovationen! - DANKE!

 

 Den Video Trailer gibts HIER ! und einen zweiten TV Bericht HIER!

 

NEWS und Fotos auch auf meiner Facebook Seite.

 

 

 

 

 

 

 

Allen Zuschauern:

 

Von Herzen - DANKE!


+ Die neue Spielzeit ist in vollem Gange: Ich bin wieder "Faust"

Die Erfolgsinszenierung "Faust 1" läuft und "Faust 2" als Wahnsinnsprojekt in der Felsenreitschule Salzburg, einer der schönsten und außergewöhnlichsten Theaterräume der Welt, hat seine letzte Aufführung schon wieder erlebt. Über 10000 Zuschauer durften wir begrüßen. Danke!

 

 

Faust I im Landestheater
Faust I im Landestheater
Faust II in der Felsenreitschule
Faust II in der Felsenreitschule

 

 

"Faust II" ist on stage! Hier Szenen per Video: Landestheater Trailer   und der  ATV Trailer

 

 

Inszenierung C.P. Maldeghem
C. Wieschke mit Sona Mac Donald in Action

+ "Die Möwe" von Anton Tschechow hatte ihre Premiere. Eine aussergewöhnliche Bühne bringt aussergewöhnliche Charaktere zum Vorschein; entschlackt von russischer Rührseligkeit. Ich spiele den Dichter Trigorin, tanzend aber gleichzeitig gebunden an den Bändern der eigenen Abgründe.

Inszenierung Carl Philip von Maldeghem. Vorstellungen finden bis Juni im Landestheater Salzburg statt.

  Hier gibt es den Trailer.

 

 

 

 

 

+ Bis Anfang März war ich im Landestheater Salzburg in der "Jungfrau von Orleans" zu sehen. Natürlich nicht als Jungfrau sondern als König Karl, der Chef der Franzosen. Herrlich dekadent, absolut egozentrisch, irgendwie zu groß und zu klein für diese Welt. Die Jungfrau wurde gespielt, gelebt, gesungen von Claudia Carus. Den Trailer dazu gibts HIER.

 

 

Inszenierung Klaus Hemmerle
C. Wieschke als König Karl im Schlafanzug

Christoph bei Facebook                                       Gästebuch                                      Copyright Christoph Wieschke 2016