Cafe Glück

Ein schauspielerisch-musikalischer Abend auf der Suche nach dem Glück

von Schweiger/Wieschke

 

Premiere im Schauspielhaus Salzburg - 2024

 

Regie: Christoph Wieschke


Robin Hood

von Roberto Frabetti u.a.

 

Premiere am 17. November 2023 - Werftpark Kiel Junges Theater

Regie: Christoph Wieschke

Bühne/Kostüm: Karl Heinz Steck

 

Komm in den Sherwood Forest, wo Robin mit seinen treuen Gefährten haust! Er stiehlt Gold von den Reichen, gibt es den Armen und wird unerbittlich von den Männern des Sheriffs von Nottingham gejagt. Die Volkssage »Robin Hood« wurde über Jahrhunderte immer wieder umgedichtet und neu erzählt. Was bleibt, ist die Sehnsucht nach einem selbstlosen Helden, der uns ein bisschen Gerechtigkeit in einer ungerechten Welt verspricht. Im Jungen Theater im Werftpark kommt »Robin Hood« als spannendes Familienstück auf die Bühne!

 

Hier zum Robin Hood Link.


 

 

Books and Dreams

Eine Nacht im Museum

 

SALZBURG ON STAGE.at

 

Textzusammenstellung und Inszenierung: Christoph Wieschke

 

Mit Kindern jugendlichen Darstellern erkundeten wir klassische Texte in moderner Spielweise und moderne Situationen wurden klassisch ausgespielt.


 

Nacht.Wüste.Ich.

Die Flüge des Antoine de Saint-Exupéry

 

Landestheater Salzburg

Konzept, Inszenierung, Raum: Christoph Wieschke

 

Mit Schauspielern und Tänzern konnte ich am Landestheater Salzburg dieses Projekt realisieren. 

"Das Fliegen war für Antoine de Saint-Exupéry, den Schöpfer des „kleinen Prinzen“, Lebensinhalt, Lebensflucht und auch Lebensende. In unendlichen Nachtflügen, zu Beginn des Luftfahrtzeitalters, überfordernd für Mensch und Maschine, fand er zu sich zurück, zu seiner Liebe für die einfachen Dinge des Lebens und für die Menschen. Jede Landung, jede Bruchlandung, wurden ihm Metapher für die Schwierigkeit des Seins und die Brüchigkeit menschlicher Bindungen. Saint-Exupérys Sprache und Gedankenwelt, gezeichnet von enthüllender Klarheit, sind für Generationen Hoffnung spendend gewesen. Wie im Fluge wird an diesem Abend die Tür zu Saint-Exupérys Leben aufgestoßen, mit ihm gelebt, geliebt und gelitten werden. Uns treten entgegen: Die Luft, die Wüste, Consuelo – seine Ehefrau, seine Mutter und nicht zuletzt die Nacht und das Meer, das ihn am Ende in die Arme nahm."

 

Und hier sind zwei Videos der Ballettszenen. Stephanine Ricciardi tanzt atemberaubend die "Nacht".



 

"Hexe Lilli und der verrückte Ritter"

nach einem Kinderbuch von KNISTER

 

Schauspielbühnen Stuttgart

 

Inszenierung: Christoph Wieschke

 

Diese Uraufführung des Kinderbuchklassikers "Hexe Lilli" von KNISTER war 2007 in meine Hände gelegt. Auch die Dramatisierung des Textes hatte ich übernommen und so hatten wir, das Produktionsteam, und die kleinen und großen Zuschauer einen wahrhaft ritterlichen Spaß.


Das Dschungelbuch

von Rudyard Kipling

 

Schauspielbühnen Stuttgart 2005

 

Regie: Christoph Wieschke